„Ein Bürger ist nicht, wer bloß in der Gesellschaft lebt, ein Bürger ist, wer sie ändert.” Augusto Boal

Wie wird gewählt?

Wie wird gewählt?

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zur Wahl beantworten. Hier finden Sie Informationen über den Zeitpunkt der Wahl, über den Stimmzettel und die Möglichkeiten, Ihre Stimme abzugeben.

Wann wird gewählt?

Der Landtag in Sachsen-Anhalt wird am Sonntag, dem 20.März 2011, gewählt, die Wahllokale sind an diesem Sonntag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Das Land Sachsen-Anhalt legte den Termin der Wahl fest und veröffentlichte diesen in einer Pressemitteilung.

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Tag der Wahl (20.03.2011) 18 Jahre alt sind und seit mindestens drei Monaten im Land Sachsen-Anhalt ihren Wohnsitz haben. Nicht wahlberechtigt ist, wer infolge eines richterlichen Urteils kein Wahlrecht besitzt oder für wem zur Besorgung seiner Angelegenheiten ein Betreuer durch einstweilige Anordnung bestellt wurde.

Wie funktioniert der Stimmzettel?

Musterstimmzettel für die Landtagswahl 2011 in Sachsen-Anhalt
Musterstimmzettel

Jeder Wähler darf zwei Stimmen abgeben:

  • Mit der Erststimme wird in jedem der 45 Wahlkreise ein Kandidat direkt in den Landtag gewählt. Die Kandidaten in den Wahlkreisen in Halle können Sie hier näher kennen lernen.
  • Mit der Zweitstimme wird eine Partei gewählt. Die Programme der zur Wahl stehenden Parteien können Sie auf dieser Seite herunterladen. Bei der Zweitstimme gilt die 5%-Hürde, d.h. es ziehen nur Parteien in den Landtag ein, die mindestens 5% der Wählerstimmen gesammelt haben.

Der Ministerpräsident wird nicht direkt gewählt, er wird von der Partei bestimmt, die die größte Anzahl von Wählerstimmen auf sich vereinigen konnte.

Was wird im Wahllokal benötigt?

Grundsätzlich benötigt der Wähler seine Wahlbenachrichtigungskarte sowie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Die Stimmabgabe ist allerdings auch dann möglich, wenn die Wahlbenachrichtigung verlegt oder verloren wurde. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Wähler im Wählerverzeichnis seines Wahlbezirkes eingetragen ist. In diesem Fall muss sich der Wähler durch den Personalausweis oder den Reisepass im Wahllokal auszuweisen.

Noch mehr Fragen?

Der Landeswahlleiter hat die häufigsten Fragen zusammengefasst und in einem PDF zum Download zur Verfügung gestellt. Hier werden, unter anderem, folgende Fragen beantwortet:

  • Wonach werden die Parteien und die Bewerber auf dem Stimmzettel geordnet?
  • Was macht ein Kreiswahlleiter bzw. der Landeswahlleiter?
  • Welche Aufgaben nehmen die Mitglieder des Landtages wahr?

Das PDF (48 kB) können Sie hier herunterladen.

© 2004 – 2017 halle-waehlt.de