„Ein Bürger ist nicht, wer bloß in der Gesellschaft lebt, ein Bürger ist, wer sie ändert.” Augusto Boal

Manfred Sommer (MitBürger)

Wie lange leben Sie schon in Sachsen-Anhalt?

Ich bin 1936 in Halle geboren und lebe seit dem auch hier.

Auf welche Ausbildung blicken Sie zurück?

Ich bin Diplom-Architekt und Stadtplaner.

Wie sind Sie zur Politik gekommen?

Stadtplanung und Architektur gehören zu meinen Interessen. Im Zusammenwirken mit Gleichgesinnten habe ich bei den MitBürgern meine politische Heimat gefunden.

Was treibt Sie an?

Positive Entwicklungen sind nur durch die aktive Mitwirkung in der Kommunalpolitik möglich, davon bin ich überzeugt.

Was haben Sie sich im Falle einer Wahl zum Stadtratsmitglied vorgenommen?

Ich stehe für eine optimale städtebauliche Entwicklung ein, welche die weichen Standortfaktoren, wie Attraktivität (altes und neues), Freizeit, Cityerlebnis, Einkaufen, Arbeitsplätze u.a., umfassend stärken kann.

Welche Perspektive und Rolle hat die Stadt Halle in Sachsen-Anhalt?

Die Stadt Halle hat eine Führungsrolle in Mitteldeutschland in der Gegenwart und auch für die Zukunft.

Und wie wollen Sie die Weiterentwicklung der Stadt unterstützen?

Aufgrund meiner Berufserfahrung möchte ich den Begriff "Baukultur" als feste Größe in der kommunalpolitischen Arbeit verankern, so dass sie wie die Familienfreundlichkeit in der Planung mit aufgerufen wird.

Was denken Sie über die von der Landesregierung geplanten Einschnitte im Bildungs- und Kulturbereich?

Ich lehne die Einschnitte ab. Hier wird an der falschen Stelle gespart.

Wie sehen Sie die Zukunft Halle-Neustadts?

Halle-Neustadt hat Zukunft. Seine Stärke ist seine Wandlungsfähigkeit.

Zum Abschluss noch eine kleine Frage, der Sommer steht vor der Tür: Welches ist ihr Lieblingsplatz in Halle?

Ich verbringe gern meine Zeit am Rive-Ufer am Bootshaus 5.

© 2004 – 2021 halle-waehlt.de