„Ein Bürger ist nicht, wer bloß in der Gesellschaft lebt, ein Bürger ist, wer sie ändert.” Augusto Boal

David Hügel (AfD)

Wie lange leben Sie schon in Sachsen-Anhalt?

Ich bin in Halle geboren und hier aufgewachsen.

Auf welche Ausbildung blicken Sie zurück?

Nach dem Abschluss der Realschule habe ich eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann abgeschlossen.

Wie sind Sie zur Politik gekommen?

Ich habe mich schon recht zeitig für politische Themen interessiert, allerdings habe ich nie eine Partei gefunden mit deren Wahlprogramm ich im Einklang war. Dies änderte sich mit der Gründung der Alternative für Deutschland im Jahr 2013.

Was treibt Sie an?

Der Wille einen Beitrag zu leisten offene Diskussionen über politische Probleme zu führen. Es muss wieder mehr auf die Bedürfnisse und Sorgen der Bürger und Bürgerinnen eingegangen werden.

Was haben Sie sich im Falle einer Wahl zum Stadtratsmitglied vorgenommen?

Die Bürger und Bürgerinnen wieder mehr für das Geschehen Ihrer Stadt zu begeistern. Die Bürger und Bürgerinnen müssen vor allem in Entscheidungsfindungen mit einbezogen werden.

Welche Perspektive und Rolle hat die Stadt Halle in Sachsen-Anhalt?

Eine sehr Große. Halle war und ist schon immer ein wichtiger Bildungs- und Wirtschaftsstandort und es steckt noch sehr viel mehr Potenzial in unserer Stadt.

Und wie wollen Sie die Weiterentwicklung der Stadt unterstützen?

Halle muss wirtschaftlich enger mit anderen Städten zusammen arbeiten und die Infrastruktur muss gestärkt werden, um Halle als Wirtschaftsstandort attraktiver zu machen.

Was denken Sie über die von der Landesregierung geplanten Einschnitte im Bildungs- und Kulturbereich?

Sicherlich kann man verstehen, dass gespart werden muss. Dennoch sollte an Bildung, Kultur und Entwicklungsförderung an letzter Stelle gespart werden. Da sollte man lieber auf die Suche nach Steuerverschwendungen gehen. In manchen Verwaltungsbereichen oder bei einigen Bauprojekten könnte man Einiges einsparen.

Wie sehen Sie die Zukunft Halle-Neustadts?

In Halle-Neustadt hat sich einiges getan aber es gibt auch noch einige Aufgaben, welche die Stadt angehen muss. Die Frage nach dem Verbleib der Scheiben zum Beispiel aber auch der Hochwasserschutz.

Zum Abschluss noch eine kleine Frage, der Sommer steht vor der Tür: Welches ist ihr Lieblingsplatz in Halle?

Es gibt viele Schöne Plätze in Halle aber besonders gerne bin ich bei sonnigem Wetter auf der Ziegelwiese an der Peißnitzfontäne.

© 2004 – 2021 halle-waehlt.de