„Ein Bürger ist nicht, wer bloß in der Gesellschaft lebt, ein Bürger ist, wer sie ändert.” Augusto Boal

Wahlhelfer

Was tun Wahlhelfer?

Wahlhelfer sind wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger, die am Wahltag in den Wahlvorständen als Wahlvorsteher/in oder Beisitzer/in tätig sind.

Der Wahlvorstand sorgt für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl und die Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk bzw. die Feststellung des gesonderten Briefwahlergebnisses.

Zu den Aufgaben gehört u. a.:

  • die Kontrolle, ob die Wahlberechtigten im richtigen Wahllokal sind,
  • die Ausgabe der Stimmzettel,
  • das Auszählen der Stimmen nach Schließung der Wahllokale und
  • die Entscheidung über Beschlussfälle.

Die Tätigkeit in einem Wahlvorstand ist ein Ehrenamt, zu dem die Gemeinde- oder Stadtverwaltung beruft; die Übernahme kann nur aus wichtigen Gründen abgelehnt werden.

Für ihren Einsatz erhalten die Wahlhelfer eine Aufwandsentschädigung und ein Erfrischungsgeld.

Quelle: Bürgerservice Sachsen-Anhalt

© 2004 – 2017 halle-waehlt.de